GRIECHENLAND

Trekking in Griechenland

GRIECHENLAND einmal anders


Die Bergwelt Nordgriechenlands gilt unter Kennern als Geheimtipp.

Hier finden wir noch weitgehend unberührte Natur. Von Thessaloniki aus fahren wir zur Bucht von Litochoron, wo uns der erste Höhepunkt erwartet. In einer dreitägigen Tour besteigen wir den Olymp, den Sitz der Götter und mit 2917 m das höchste Bergmassiv Griechenlands; reizvoll ist auch der Aufstieg zum Skalla (2866 m) und die Wanderung zur Götterwiese mit Aussicht auf die schroffe Steilwand des Stefanie, dem Thron des Zeus. Die Felsenklöster von Meteora erreichen wir über schmale Pfade. Die senkrechten Felsnadeln aus Sandstein sind ein Eldorado der Kletterer. Im Gebiet des Mitsikeli bei Ioannina wandern wir auf die Höhe von 1810 m und gelangen anschließend ins Pindos-Gebirge, dem „Rückgrat“ der griechischen Halbinsel. Hier erwartet uns der fast 1000 m tief eingeschnittene Vikos-Graben – oft mit dem „Grand Canyon“ verglichen. Wir werden zum hochgelegenen Drachensee (2000 m) aufsteigen, den Gamilia (2497 m) besteigen und in die Vikos-Schlucht hineinwandern. Zum Abschluss der Tour bietet sich für uns die Möglichkeit den Smolikas (1955 m) zu erwandern und voller Eindrücke die Reise auf der Halbinsel Chalkidiki mit einem Bad im Ägäischen Meer bei Sithonia ausklingen zu lassen.

Leistungen: 
ab/bis Saloniki, Transfers, 10 Übernachtungen mit Frühstück, 
5 x Hotel, 5 x Berghütte, Reiseleitung

Anforderungen: 
mittelschwere Bergwanderung

Bemerkungen: 
Flüge ab/bis Berlin sind ab 295 € p.P. möglich.
Termine und Preise auf Anfrage
 
Share by: